Für Eltern

Bitte melden Sie Ihr Kind über den kita finder+ an. Am besten ist es, wenn Sie auch an einem unserer Infostunden teilgenommen haben, die regelmäßig angeboten werden. An diesem Tag, beantworten wir Ihnen alle Fragen z.B. zur Eingewöhnung, Tagesablauf, Ernährung, etc. Wenn Sie vorher keine Voranmeldung eingereicht haben und an einem Platz interessiert sind, können Sie die Voranmeldung nachträglich vornehmen. Mit der Voranmeldung stehen Sie automatisch auf unserer Warteliste. Sobald ein Platz entsprechend Ihrer Voranmeldung verfügbar wird, setzen wir uns mit Ihnen in Verbindung und laden Sie zu einem weiteren Informationsgespräch in unsere Einrichtung ein.

Sobald Sie sich Online angemeldet haben, erhalten Sie automatisch eine Bestätigung.

Nein, Sie müssen sich nicht Rückmelden. Solange Sie im kita finder+ bei uns angemeldet sind, sind Sie in unserer Warteliste aufgeführt.

Wir besetzen in der Regel jedes Jahr freigewordene Krippen- und Kindergartenplätze neu (im April). Wie viele Plätze frei werden hängt davon ab, wie viel Kinder in den Kindergarten bzw. in die Schule kommen. Unterjährig werden auch immer wieder Plätze frei, wenn uns Familien z.B. umzugsbedingt verlassen.

Sie erhalten beim ersten Informationsgespräch vor Betreuungsbeginn detaillierte Informationen dazu, sowie eine Liste mit den Dingen, die Ihr Kind benötigt. Für eine behutsame Eingewöhnung braucht ein Kind in der Regel 2 bis 4 Wochen Zeit. Die Eingewöhnung ist beendet, sobald ein Kind die Erzieherin als Bezugsperson akzeptiert hat und sich von ihr trösten lässt. In diesem Fall kommen Sie ab der folgenden Woche je nach Buchungszeit in die Krippe.

Wenn Sie unsere Einrichtung kennengelernt haben und Sie an einem Platz interessiert sind, erhalten Sie von uns einen Betreuungsvertrag. Diesen sollten Sie spätestens nach 7 Arbeitstagen unterschrieben zurückgesandt haben. Anschließend prüfen wir nochmals die Verfügbarkeit des Platzes um Überschneidungen auszuschließen. Sind alle Punkte geklärt, erhalten Sie den gegengezeichneten Vertrag innerhalb von 5 Arbeitstagen zurück.

07:30 – 09:00 Uhr
Begrüßung und Freispiel und freies Frühstück

09:00 – 11:30 Uhr
Morgenkreis, gezielte Förderung und Freispielen, Wickeln

11:30 – 12:30 Uhr
Gemeinsames Mittagessen, Waschen, Zähneputzen

12:30 – 14:00 Uhr
Ruhe- und Schlafenszeit, ruhige Aktivitäten, freie Brotzeit

14:00 – 17:30 Uhr (17:00 Uhr am Freitag)
gezielte Förderung und Freispielen, Verabschiedung

Die Kinder sollten bis spätestens 8:30 Uhr gebracht werden, damit sie Zeit haben, sich vor den Aktivitäten einzufinden. Bis zum Frühstück, um 9:00 Uhr, haben die Kinder die Möglichkeit zum Freispiel.

Uns ist es wichtig, dass die Kinder ein ausgewogenes Frühstück und Brotzeit dabei haben. Deshalb bitten wir Sie, Ihrem Kindergarten-Kind ein abwechslungsreiches und gesundes Frühstück mitzugeben. Äpfel oder sonstiges Obst schneiden bzw. schälen wir gerne für die Kinder. Bitte geben Sie Ihren Kindern keine Süßigkeiten mit. Zum Mittagessen gibt es meistens einen Nachtisch, wie Obst, etc.

Das Mittagessen wird von der Naturkost Strohmaier GmbH jeden Tag frisch gekocht und geliefert. Die verwendeten Bio-Lebensmittel werden soweit verfügbar aus regionalem Bio-Anbau bezogen. Die Ernährung richtet sich nach dem Konzept von OptimiX (Optimierte Mischkost), das zur Sicherstellung einer gesunden Ernährung von Kindern und Jugendlichen vom Forschungsinstitut für Kinderernährung in Dortmund (FKE) entwickelt wurde. Dieses Ernährungskonzept entspricht den heutigen wissenschaftlichen Erkenntnissen.

Natürlich berücksichtigen wir auch mögliche allergiebedingte Vorgaben und Einschränkungen. Bitte teilen Sie uns Ihre Wünsche mit, damit wir eine gemeinsame Planung erstellen können.

Schon in der frühen Kindheit wird der Grundstein für die Entwicklung günstiger Ernährungsgewohnheiten gelegt. Da sich unsere Kindergartenkinder den ganzen Tag überwiegend in der KITA aufhalten, ist es uns wichtig, für ihre gesunde Ernährung einen Beitrag zu leisten, denn die Gesundheit unserer Kinder liegt uns sehr am Herzen.

Wir nehmen mit dem Kindergarten am EU-Schulprogramm – Obst, Gemüse, Milch und Milchprodukte für Bayerns Kinder teil, welches vom Freistaat Bayern sowie aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird. Unsere Teilnahme an diesem Programm leistet einen wertvollen Beitrag zur Gesundheitserziehung der Kinder. Ziel ist es, die Wertschätzung von Obst, Gemüse und Milchprodukten zu steigern und mehr in den Alltag der Kinder zu integrieren.

Einmal pro Woche bekommen wir kostenloses frisches regionales Obst und/oder Gemüse geliefert sowie Milch und Milchprodukte wie Joghurt, Quark, etc. das den Kindern täglich für das Frühstück, das Mittagessen und die Brotzeit zur Verfügung steht. Die Sorten variieren dabei je nach saisonalem Angebot.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website zum Programm.

Tipps für Eltern

Je nach steuerlicher Situation können Sie die Betreuungsgebühren ggf. bei Ihrem Finanzamt geltend machen. Weitere Information zur steuerlichen Berücksichtigung von Kinderbetreuungskosten finden Sie hier. In jedem Falle sollten Sie sich auch bei Ihrem Steuerberater erkundigen.

Um die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu erleichtern, unterstützt der Gesetzgeber Maßnahmen des Arbeitgebers, die die Unterbringung und Betreuung von nicht schulpflichtigen Kinder zum Gegenstand haben. Sprechen Sie mit Ihrem Arbeitgeber, vielleicht unterstützt auch er diese Maßnahmen.

Die Betreuungskosten können je nach Einkommen teilweise oder ganz erstattet werden. Dazu muss ein Antrag nach § 90 SGB VIII bei Ihrem zuständigen Sozialbürgerhaus gestellt werden. Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrem zuständigen Sozialbürgerhaus bzw. Jugendamt.